Herabsetzungsmöglichkeit für Steuervorauszahlungen bis 31.10.2020

Sie als Unternehmer müssen vierteljährlich eine Einkommen- oder Körperschaftsteuer-Vorauszahlung leisten. Im Jahr 2020 zum letzten Mal bis 16. November (sofern Sie keine Stundung beantragt haben).

Diese Vorauszahlungen kann man ja, wenn der Gewinn nicht so hoch ist wie das Finanzamt geschätzt hat, herabsetzen lassen.

Der letzte Termin für solche Herabsetzungsanträge ist „normalerweise“ der 30. September.

Dieser „letzte Termin“ 2020 ist vom Finanzministerium auf den 31. Oktober erstreckt worden.

Sie sollten besonders über eine solche Herabsetzung nachdenken, wenn Sie für das Jahr 2020 einen Verlust erwarten und den „Verlust-Rücktrag“ nutzen wollen.

Sollten Sie noch einen Herabsetzungsantrag stellen wollen, habe Sie also noch ein paar Tage Zeit.

Manfred O. Haslinger, Selbständiger Bilanzbuchhalter

www.buchhaltung-liesing.at